Markenartikel werden immer billiger: Kaufland prescht weiter vor

Die SB-Warenhaus-Kette Kaufland (gehört mit Lidl zur Schwarz Gruppe) prescht im Kampf um Kunden auf dem Rücken der Markenartikel-Hersteller weiter vor: Zum 07.09.2015 senkt Kaufland wieder die Preise zahlreicher Markenartikel. Was bei den Eigenmarken die Discounter ALDI Nord und Süd sind, ist bei den Markenartikeln Kaufland: Legt Kaufland vor, ziehen alle anderen nach. Nicht nur Schwester Lidl sondern auch andere Discounter und sogar die Supermärkte EDEKA und REWE beugen sich und senken die Preise um keine Kunden zu verlieren. Denn wenn z.B. funny frisch Chips bei Kaufland und Lidl 1,19€ kosten, können REWE und EDEKA diese nur noch schlecht für 1,99€ verkaufen.

Teilweise werden die Preise um bis zu 0,50€ oder mehr gesenkt, was bei manchem Kunden sicherlich die Frage aufwerfen wird, warum er bisher diese 0,50€ mehr bezahlen musste. Denn mit gesunkenen Rohstoffpreisen wie bei den Preissenkungen der Eigenmarken-Artikel kann hier nicht argumentiert werden, vor allem nicht bei der Menge an vielen verschiedenen Produkten und Marken.

Es bleibt abzuwarten, wie lange die Markenartikelhersteller diesen Preiskrieg auf ihrem Rücken noch mitmachen, die Marktmacht von Kaufland und Co wird ihnen vermutlich keine Wahl lassen.

IMG_20150906_1526273912

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s