Kampf um Schleckers Erbe: Discounter werben um Kunden

Nach dem Untergang des Drogerieimperiums Schlecker kämpfen in letzter Zeit die Einzelhändler, allen voran die Supermärkte und Discounter, darum, Schleckers Erbe anzutreten und Kunden für Drogerieartikel in die eigenen Läden zu locken. Somit macht man vor allem den Drogeriemärkten dm und Rossmann mächtig Druck. Erstaunlicherweise begann erst im März dieses Jahres die große Welle an Werbung für Drogerieartikel.

Netto Marken-Discount z.B. warb in Tageszeitungen an prominenter Stelle mit zwei ganzseitigen Anzeigen für sein „neues Drogeriesortiment“, angeblich das „größte Drogeriesortiment aller Discounter“. Dazu haben alle Discounter eine Preissenkung für diverse Eigenmarken-Drogerieartikel durchgeführt. Die SB-Warenhauskette Kaufland gab zu seinem Wochenprospekt eine mehrseitige Hochglanzbroschüre für das Drogerieangebot heraus. Der Discounter Penny senkte sogar einige Markenprodukte dauerhaft im Preis.

Vorreiter ist jedoch Netto. Das Werbebudget zur Kundengewinnung scheint unbegrenzt. In jeder Filiale wurde das Drogerieregal aufgehübscht, wenn auch nur leicht. Das angeblich „neue Konzept“ ist von Plus übernommen worden, jedoch nur in sehr abgespeckter Form. Der Discounter Plus war der erste und einzige Markt, der Drogerieartikel in edlen Regalen mit Beleuchtung und beleuchteten Hinweisschildern anbot. Diese Form der Präsentation gibt es bis jetzt nirgendwo sonst, von Netto wurde das Konzept nach Übernahme von Plus aufgegeben. Jetzt wird es ansatzweise kopiert.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s