+++ Karstadt will 1400 Stellen ausgliedern +++

Nachdem vor Kurzem bekannt geworden ist, dass Karstadt rund 2000 Stellen streichen will und die Schonfrist für das 2010 aus der Insolvenz gerettete Unternehmen wohl vorbei ist, berichtet jetzt „Der Spiegel“ von Plänen der Geschäftsleitung noch mehr Geld einzusparen. Aus diesem Grund sollen nun die Mitarbeiter der Karstadt-Restaurants „Le Buffet“ in eine neue Firma ausgegliedert werden, in die eigens dafür eingerichtete „Le Buffet Restaurant GmbH“. Ob dies auch die Karstadt-„RestaurantCafé“s betrifft ist unklar.

 

Und dort sollen Sie deutlich weniger verdienen. Ende vergangener Woche sei dies den Betroffenen in einem elfseitigen Schreiben mitgeteilt worden, heißt es. Karstadt wolle sich „künftig noch intensiver auf die eigentliche Kernkompetenz des Unternehmens“ konzentrieren, und damit laut „Spiegel“ durch die neue Struktur etwa 2,7 Millionen Euro einsparen, weil die Mitarbeiter von Le Buffet nicht nach dem Karstadt-Haustarif, sondern nach den deutlich niedrigeren Tarifen der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gastätten entlohnt werden.

Von Karstadt gab es dazu bisher keinen Kommentar.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s