Eisbär Knut ist tot

Berlin, 19.03.2011

NACHRUF

Der Kult-Eisbär Knut aus dem Berliner Zoo ist tot. Dies berichtete Bild.de um 16.03 Uhr. „Nach Angaben von Bärenkurator Heiner Klös brach das gut vierjährige Tier zusammen und schwamm tot im Wasser des Eisbärgeheges. Warum Knut gestorben ist, ist bislang unklar“, heißt es in der kurzen Meldung.

Nachdem Knut am 5. Dezember 2006 im Berliner Zoo geboren wurde, brach ein riesiger Hype um das Tier aus, da es nach 30 Jahren der erste Eisbär war, der im Zoo geboren wurde. Knuts Geschwisterkind starb kurze Zeit nach der Geburt. Der Berliner Zoo verdiente reichlich. Mit Knut wurde auch sein Tierpfleger, der ihn groß zog, Thomas Dörflein, der 2 Jahre später, im September 2008 an einem Herzinfarkt starb.

 

>>> LESEN SIE auch den unteren Artikel, veröffentlicht am 18.03.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s