Mehr Netto für Edeka

Die Plus-Übernahme durch Netto in Zahlen:

Dass EDEKA durch die Plus-Übernahme von Tochterunternehmen Netto Marken-Discount profitiert hat, ist klar. Doch wie doll EDEKA und auch Netto selbst davon profitierten, zeigt der aktuelle Geschäftsbericht der EDEKA-Gruppe 2009, den der JdB Blog zum Thema Netto ausgewertet hat.

Die Zahlen und Fakten vor und vor allem nach der Übernahme sind beeindruckend:

– Anteil Discountbeteiligungen (dazu unten mehr) am Umsatz von EDEKA: 29%   Davon Netto alleine schon 26% (Nach Plus-Übernahme)

– Umsatz von Netto alleine: 2008, vor Übernahme von Plus, 4,19 Mrd. €  Nur ein Jahr später, nach der Übernahme, sind es bereits 9,94 Mrd. € ! ( +137%)

– Weitere Zahlen: Anzahl der Netto-Filialen: Vorher: 1442  Nachher: 3881 (2009, nun sind es noch mehr)

                                    Anzahl Verkaufsfläche: Vorher: 1,1 Mio. m²   Nachher:  2,6 Mio. m²

                                    Anzahl Mitarbeiter: Vorher: 28.400  Nachher: 65.000

„Discountbeteiligungen“: Der EDEKA Gruppe gehört Netto Marken-Discount nicht ganz, sondern „nur“ zu 85%. Außerdem hält EDEKA noch 25% am anderen Netto-Discounter, NETTO Stavenhagen („Der Familien-Discounter“, verbreitet in Nord- und Ostdeutschland, gegründet in Dänemark) Daher „Discountbeteiligungen“. 

Außerdem heißt es in der Netto-Rubrik, dass die „prominenten“ sogenannten „Non-Food“ Aktionen (zu deutsch nicht essbare Sonderangebote, also keine Lebensmittel-Angebote) von Plus reduziert wurden, da Netto ein Lebensmitteldisocunter sei. Stimmt nicht ganz, denn auch Netto bietet reichlich Sonderangebote. Es gibt 400 „Netto City Marken-Discount“-Filialen in Innenstädten mit Schwerpunkt Frische. Und, dass Netto nun die neue Nummer 3 in der Discount-Branche und durch Mehrweggetränke und Frischfisch Vorreiter sei. Weiterhin wird behauptet, dass lediglich die Marken „BioBio“ und „VivaVital“ von Plus übernommen worden sein, was definitiv nicht stimmt.

Zum weiteren Geschäftsbericht: EDEKA schreibt auch über die Umgestaltung von „GUT&GÜNSTIG“ (JdB Blog berichtete) und der Drogerie-Marke „elkos“, sowie von anderen EDEKA-Eigenmarken.

Bilder: 

Oben: Hier wird eine weitere Plus-Filiale platt gemacht. Das Plus-Logo wird mit dem Kran abgeholt, das Netto-Logo wartet schon

Unten: Netto-Logistikzentrum

 

Bild 1: Netto City Filiale von außen, Bild 2: Netto-Filiale von innen

Quelle und (c) Infos und Bilder: EDEKA Geschäftsbericht 2009

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s