Es ist vorbei !?

>>> Lesen Sie hier 6 neue Artikel !!!

Es ist vorbei !?

Erst gab es zwei Prospekte, dann eins für beide, dann wurde es immer kleiner und dann: war es weg. Das Plus-Logo. Monatelang gab es ein Netto&Plus-Prospekt. Nachdem das Plus-Logo dann immer kleiner wurde und in der Ecke verschwand, ist es nun verschwunden: Ab sofort gibt es nur noch ein Netto-Prospekt. Vielleicht ist dies ein Zeichen: Um das Prospekt ist eine Sonderbeilage gelegt. Aufschrift: „Endspiel-Fieber“ Kein Netto&Plus Getue mehr, zumindest nicht im Prospekt. Aber was heißt das? Ist es nun endgültig vorbei mit Plus? Das ist weiterhin unklar, denn es gibt immer noch Plus-Filialen. Aber vielleicht ist Netto nun auch nur zu faul weiterhin 2 Logos zu drucken. Die Website „plus-online.de“ gibt es aber weiterhin. JdB Blog bleibt dran.

_________________________________________________

Livio entölt

Die Speiseöl-Marke „Livio“ setzt nun auch auf andere Bereiche: Neben Speiseölen, für die die Marke seit Jahren bekannt ist, gibt es nun auch Mayonnaise, Ketchup und Salatdressing im Sortiment. 1958 war Livio die erste Markenspeiseölmarke und setzte bis zu diesem Jahr nur auf Speiseöl. Hinter der Marke stecken laut Impressum sowohl die Firma Kölln (bekannt für die Haferflocken) als auch die Firma Homann (bekannt durch Feinkostsalate). Dazu gibt es einen neuen TV-Spot und Aktionen.

 _______________________________________________

Don´t call it no-name

Die Marke Tillman´s macht nun wieder von sich reden: Vorher höchstens als No-Name Produkt bei Aldi Süd bekannt, prägte sich die Firma durch den prägnanten Slogan „Don´t call it Schnitzel“ für das erste Toaster-Schnitzel „Toasty“ bei vielen Bürgern ein.

Nun gibt es wieder etwas Neues aus dem Hause Tillman´s: Tillman´s Dip Cap, der „Fleischsnack zum Dippen“.  

Chicken Filets mit Knoblauch-Kräuter-Sauce

________________________________________________

Toys R us mit neuem Logo

Schon seit einiger Zeit hat die Spielwarengeschäft-Kette „Toys R us“ ein neues Logo. Die Schrift wurde geändert und die Giraffe neu designt. Der Stern ist nun nicht mehr um das R sondern im R gezeichnet und die Anführungszeichen sind weggefallen. Vorbild sind vermutlich die Märkte in den USA.

Zudem gibt es nun auch ein „Babies R us“. Warum der Wandel ist unklar. In den Niederlanden gibt es nun auch Toys R us XL mit einem Löwen statt einer Giraffe als Maskottchen.

 

(c) by jennknitsalot.com

Die Giraffe vorher und nachher  

___________________________________________________

Jet und die Konkurrenz

Die Tankstellengruppe Jet lästert gerne über die Konkurrenz. Diesmal haben Sie es auf Shell abgesehen: Ein großer, dicker Mann im rot-gelben Anzug verkauft einem Mann guten Gewissens einen Kanister Fuel-Save Benzin, das neue Benzin, dass angeblich Sprit sparen soll. Im Hintergrund sieht man die Schatten: Der Shell-Mann als Teufel der dem normalen Verbraucher das Geld über einem großen Topf aus der Tasche schüttelt.

Dadurch wurde Jet bekannt: Seit einiger Zeit zeichnet der Werner-Zeichner „Brösel“ die Werbeanzeigen für Jet, z.B. „Der Konkurrenz ein Dorn im Auge“ oder John Jet gegen Karlo Aralo (Jet gegen Aral). Das komplette Archiv finden Sie hier: http://www.jet-tankstellen.de/broeselwelt/kampagnenmotive/

Hier machen Aral und Shell gemeinsame Sache: Sie pressen mit V-Power und Ultimate dem armen Kunden das Geld aus der Tasche:

Jet Konkurrenz

 ___________________________________________________

Die Aldi-Story

Wird das bald aus Aldi, dem Discounter-Vorbild für die ganze Welt: „Gut möglich, dass in ein paar Jahren etwas geschieht, was bislang gleichermaßen unvorstellbar scheint: Aldi beschäftigt sich nur noch mit sich selbst, fällt weiter hinter die Konkurrenz zurück und gerät schließlich zur vernachlässigbaren Größe.“

Es kriselt bei Aldi: Das Manager-Magazin schreibt in seinem neuen Aldi-Bericht über die Geschehnisse in den Aldi-Zentralen, die man nicht kennt und die man nicht erwartet: Über Manager die entlassen werden, weil sie zu viele Veränderungen wollen über Ärger wegen verbogenen Büroklammern bis hin zu Knauserei bei Aldi Nord. Außerdem über die alten Chefs, die Aldi-Brüder, die sich kaum noch zeigen und Vergleiche mit der DDR: „Die Szenerie erinnert an das Politbüro in der Endphase der DDR.“ heißt es im Artikel und „Wie die späte DDR ist auch Aldi Nord ein erstarrtes System.“

„Während die Konkurrenten Obst, Gemüse oder Kosmetik in warmes Licht hüllen, leuchten in Theos Geschäften nur Neonröhren. Die Mitarbeiter in den Nordfilialen tragen Kittel im Design der 60er – niederes Personal blau, Filialleiter weiß. Die Wettbewerber hingegen leisten sich adrette Blusen und Sweatshirts.“, heißt es weiter. Interessanter Artikel über Aldi hinter den Kulissen. Lesen Sie den 6-Teiler hier: „Störet meine Greise nicht“: http://www.manager-magazin.de/magazin/artikel/0,2828,690878-4,00.html

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s